Aktuelles
K
P

26. November in und an der Kirche Kirchditmold: 8. BHV-Weihnachtsmarkt und Weihnachtsbasar der Gemeinde

Am 26. November ab 14 Uhr wird es weihnachtlich in Kirchditmold: Der 8. Kirchditmolder Weihnachtsmarkt des Bürger- und Heimatvereins Kassel-Kirchditmold (BHV) und der Weihnachtsbasar mit Petrus-Café der Petrus-Kirchengemeinde Kirchditmold finden gemeinsam am ersten Adventssamstag statt – und erstmals für den BHV an der Kirche in der Schanzenstr. 1. Grund ist eine umfangreiche Baustelle am bisherigen Standort Kapellenweg.

Im Gemeindesaal findet der beliebte Weihnachtsbasar der Petrus-Kirchengemeinde sowie Kaffee- und Kuchen-Bewirtung statt, im Freien organisiert der BHV seinen 8. Weihnachtsmarkt mit Ständen, Glühwein und Essen.

Das Programm im Einzelnen:

Weiterlesen

WEIHNACHTSBAUMVERKAUF AN DER HESSENSCHANZE-WIE FRÜHER

Der Weinhachtsbaumverkauf am Forstamt Hessenschaze findet wieder statt: am 16. Dezember, 12 bis 16 Uhr und am 17. Dezember 8 bis 16 Uhr. Wie früher mit Wildbratwurst und Stand der Waldjugend.


Unterschriftensammlung: KITA JA, LÄDEN JA, LÖSUNG MÖGLICH! Protestaktion am 12. Dezember, 15 Uhr

In Kirchditmold soll eine weitere Kita entstehen; das begrüßen wir ausdrücklich als Aktionsgruppe „KITA JA, LÄDEN JA, LÖSUNG MÖGLICH!“ Aber die vorhandenen Läden in der Zentgrafenstraße dürfen nicht deshalb verdrängt werden! Wir fordern die Stadt Kassel auf, mit Eigentümer und Kitaträger eine Lösung zu finden, die die Belange eines lebendigen Ortskerns mit denen der künftigen Kita verbindet. Bitte unterstützen Sie dieses Anliegen mit Ihrer Unterschrift. Listen liegen in der Bücherei Kirchditmold und in der Zentgrafen-Buchhandlung aus (Zentgrafenstr. 142 und 144). Wenn Sie selbst Unterschriften sammeln wollen, erhalten Sie dort auch Listenvordrucke. Die Listen sollen der Stadt Kassel übergeben werden. Bitte vormerken: Protestaktion mit Übergabe der Unterschriftenliste an die Stadtverordnetenversammlung geplant am 12. Dezember, 15 Uhr, Rathaus.

Weiterlesen

Demonstration: "Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Mitte raubt"

Über 150 Demonstrant*innen waren dem Aufruf der Initiative von Kirchditmolder Bürger*innen für einen Lebendigen Ortskern am Morgen des 19.Oktobers gefolgt und hatten sich in der Zentgrafenstraße getroffen, um gegen die Pläne zur Verödung des alten Ortskernes zu protestieren (s. auch Meldung "Protest gegen Verdrängung ansässiger Geschäfte".

Der Eigentümer Coco Real aus Sonthofen und der Kasseler Träger AKGG planen eine Kita mit drei Gruppen. Dazu sollen drei Geschäfte weichen: Buchladen, Kindermoden und der Bauernmarkt. Ein nächstes Treffen ist für Montag, den 24. Oktober um 18 Uhr in der Bücherei geplant.

Auch der Bürger- und Heimatverein Kassel-Kirchditmold hatte sich mit einer Pressemitteilung zu Wort gemeldet und darin das Eingreifen der Stadt gegen die Ladenverdrängung durch die Kita-Planung gefordert.

Weiterlesen

Protest gegen die Verdrängung ansässiger Geschäfte ! Mittwoch, 19. Oktober, 8.45 Uhr

In der Zentgrafenstrasse soll eine XXL-Kita entstehen.

Am Mittwoch, 19.Oktober um 8.45 Uhr treffen sich Kirchditmolder*innen vor dem Heidehof Bauernmark in der Zentgrafenstraße, um gegen die Pläne zur Verödung des alten Ortskernes zu protestieren.

Der Eigentümer Coco Real aus Sonthofen und der Kasseler Träger AKGG planen eine Kita mit drei Gruppen. Dazu sollen drei Geschäfte weichen: Buchladen, Kindermoden und der Bauernmarkt.

Wir Kirchditmolder*innen wollen

- einen lebendigen Ortskern;

- die Läden müssen bleiben;

- ja zur Kita;

- nein zur Verdrängung ansässiger Geschäfte;

- das genehmigte Bauvorhaben mit rückwärtiger Bebauung auf dem dahinterliegenden Grundstück umsetzen;

- eine bürgerfreundliche Entwicklung des Ortskerns;

- ohne Diktate von Investor, AKGG und Ämtern.

 

Kommt zur Protestaktion am Mittwoch,19. Oktober um 8.45 Uhr in die Zentgrafenstraße vor die Läden.

 

Initiative von Kirchditmolder Bürger*innen für einen "Lebendigen Ortskern"

-------

Bei Interesse an weiteren Aktionen und Informationen schaut regelmäßig hier auf die Kirchitmolder Seite.


Crowdfunding-Aktion für 3D-Drucker

Liebe Freunde der Bücherei Kirchditmold,
 

es ist geschafft: Die Crowdfunding-Aktion für den 3D-Drucker wurde erfolgreich abgeschlossen. Wir haben unser Finanzierungsziel erreicht und bekommen die erreichte Summe ausgezahlt. Ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben.

 

Zusammen mit dem MediaLab der Stiftung Lesen kann nun über den Winter ein MakerSpace in der Bücherei entstehen. Nutzer*innen werden dann die Möglichkeit haben, entspannt und gemeinsam mit den neuen Medien zu experimentieren.


Wir freuen uns auf viele kreative Ideen.

 

Weiterlesen

Bewegung für Ältere

Treffpunkt Bewegung ist ein Pilotprojekt der Stadt und der Uni Kassel und richtet sich an ältere Menschen, die sich mehr bewegen möchten. Der Treffpunkt in Kirchditmold ist jeweils dienstags um 10 Uhr am Gala-Metzner-Platz/VfL. Die Teilnahme ist kostenlos.


Streuobstwiese Hessenschanze: Was wächst denn da?

Eine kleine Streuobstwiese wurde mit elf Apfelbäumen in der Wendeschleife der Tramlinie 8 gepflanzt. Möglich machte das die Kooperation von Bürger- und Heimatverein Kassel-Kirchditmold (BHV), KVG, Umwelt und Gartenamt und Ortsbeirat Kirchditmold. Mitglieder des BHV haben an jedem Baum ein Schild mit dessen Namen und einer Nummer angebracht. Nähere Informationen finden Sie hier. Aber lassen Sie sich nicht irritieren durch den botanischen Namen des Apfels „Malus“, das im Lateinischen „das Böse" bedeutet. Diese Bezeichnung rührt daher, dass der Apfel in der Bibel für den Sündenfall und die Vertreibung aus dem Paradies steht. Unter "Rundgänge" finden Sie Informationen zu den einzelnen Apfelsorten.

 


Naturnahe Gärten für Igel gesucht

Für die Auswilderung von jungen Igeln sucht die Kirchditmolder Igel-Schützerin Jeanette Jordan naturnahe Gärten und tierliebe Menschen. Diese können helfen, dass dieses heimische Säugetier nicht ausstirbt.

Wer einen Garten besitzt, in dem kein Gift gespritzt wird, der einen Laubhaufen oder eine Hecke hat und sich vorstellen kann, einen Igel auszuwildern, meldet sich bitte

Weiterlesen

Der „Original Rührfix“ - von Kirchditmold in die weite Welt

Es ist der Sommer 1937, in Kassel findet gerade der Reichskriegertag statt, als der Ingenieur August Heinzerling für seine Erfindung, eine „Rühr- und Schlagvorrichtung“, die Urkunde vom Reichspatentamt bekommt. Damals ahnt er noch nicht, dass sein „Rührfix“, ein handbetriebenes Küchengerät, einmal weltweit Furore machen wird und fast 90 Jahre später im Internet „in gutem gebrauchten Zustand“  für bis zu 245 US Dollar angeboten wird. Zumal er in den nächsten Jahrzehnten noch ein knappes Dutzend weitere Erfindungen patentieren lässt.

Der 1899 in Kassel geborene Schlossermeister ist 1923 in die USA gegangen, um dort zu studieren. Später arbeitet er

 

Weiterlesen

Der Themenabend von Transition Town Kirchditmold macht Pause

Sechs Jahre Themenabend  in der alten Bücherei Kirchditmold! Das war für das Team von Transition-Town Kirchditmolduns eine
schöne und vor allem auch lehrreiche Zeit, in dermit viel Sorgfalt Themen gesucht,
durch Diskussionen auf ihre Tauglichkeit für den TA geprüft, ReferentInnen gesucht, Einladungen zusammen gestellt und über verschiedene Kanäle verbreitet haben.

Mit dem Umzug der Bücherei am Ende des Jahres verabschiedet sich nun das aktuelle
Vorbereitungs-Team auf unbestimmte Zeit. um sich vielleicht neu zu erfinden
bzw. aufzustellen. Das Team dankt für das Interesse an den birherigen Veranstaltungen.


Ortskern Kirchditmold - Entwicklungskonzept

Schon seit vielen Jahren kümmert sich der Ortsbeirat Kirchditmold um die Neugestaltung des Kirchditmolder Zentrums. Die Machbarkeitsstudie von Plan2 under Stadt Kassel ist ein Ergebnis davon (siehe dazu den Bericht oben). Zusätzlich dazu wurden schon seit längerer Zeit von verschiedenen Initiativen Ideen gezeichnet und beschrieben. Toll wäre es, wenn diese Ideen von anderen Interessierten mitgestaltet werden würden.  

Weiterlesen

Vati Dölle zum 95. Geburtstag

Menschen in Kirchditmold

„Vati“ Herbert Dölle zum 95. Geburtstag

Als Herbert Dölle am 7. Juni 1926 im Kapellenweg 28, dem Elternhaus mütterlicherseits,  als zweites Kind der Eheleute Konrad und Martha Dölle geboren wurde, war Kirchditmold erst 20 Jahre Teil der Stadt Kassel und eigentlich noch ein kleines Nest, das sich nun nach Westen hin ausbreitete: Es entstand soeben die Riedwiesensiedlung. Als Herbert in die Schule kam, bemühte sich der Bürgerverein Kirchditmold, damals etwa in der Rolle eines Ortsbeirates, u.a. gerade darum, eine angemessene Beleuchtung von Schanzen- und Mergellstraße bei der Stadt einzufordern.

Weiterlesen

Spenden- und Pflanzaktion: 90 neue Waldbäume für Kirchditmold

Rund 90 neue Bäume sollen einige der Lücken auffüllen, die durch Hitze und Dürre im Habichtswald auch zwischen Hessenschanze und Waldschule entstanden sind. In einer Kooperation von Bürger- und Heimatverein Kassel-Kirchditmold e.V. (BHV), dem Waldhof als Teil des Rudolf Steiner Instituts und HessenForst wurden die letzten der Bäume am 26. April durch Mitarbeiter und Auszubildende des Waldhofs gepflanzt. Foto: Katharina Brämer, HessenForst.

Weiterlesen

Kirchditmolder Ortsbeirat hat sich konstutuiert

Auf seiner konstituerenden Sitzung des Ortsbeirats Kirchditmold am 27. April wurden u.a. die Ortsvorsteherin und ihre Stellvertreterin gewählt. Die Ortsvorsteherin ist weiterhin Elisabeth König (GRÜNE), ihre Stellvertreterin ist nun Cirsten Baake (SPD). Sie folgt in dieser Funktion Lars Ramdohr.

Weiterlesen

Nach Brandanschlag auf alte Linde in Kirchditmold: Acht neue Bäume gespendet

Menschen aus Kirchditmold und darüber hinaus haben acht Bäume für den Lindenberg in Kirchditmold gespendet. Sie wurden am 25. März vom Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel unter Leitung von Volker Lange gepflanzt (s. Foto von Andreas Fischer).

 

Weiterlesen

Streuobstwiese in der Tram-Wendeschleife Hessenschanze gepflanzt

Dank der engen Kooperation verschiedener Institutionen entsteht jetzt eine Streuobstwiese mit alten Apfelsorten in der Straßenbahn-Wendeschleife an der Hessenschanze. Der Bürger- und Heimatverein Kassel-Kirchditmold (BHV) startete die Initiative, Volker Lange vom Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel unterstützt dieses Projekt mit Rat und Tat und die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) als Eignerin stellt die benötigte Fläche zur Verfügung. Der BHV und der Ortsbeirat Kirchditmold geben je 1000 € aus ihren jeweiligen Mitteln für das Projekt.

Weiterlesen

Buch: Kirchditmold kennenlernen

Ein Rundgang und zwei weitere Spaziergänge führen zu den sehenswerten Orten im Stadtteil

Mehr als tausend Jahre alt und in schönster geografischer Lage hat der Kasseler Stadtteil Kirchditmold viel vorzuzeigen. In dem jetzt neu erschienenen Bändchen „Kirchditmold kennenlernen – Ein Rundgang und zwei weitere Spaziergänge“ hat  Ortshistoriker Walter Klonk die

Weiterlesen

Kirchditmold selbst entdecken: Flyer zeigt den Weg zu den interessanten Orten in Kirchditmold

Mit einem jetzt erschienen Flyer lädt der Bürger- und Heimatverein Kassel-Kirchditmold e.V. (BHV) zum eigenständigen Kennenlernen des Stadtteils ein. Der Flyer weist den Weg zu den elf mittlerweile aufgestellten Informationstafeln an (historisch) interessanten Plätzen in Kirchditmold. Tafeln und Flyer wurden vom BHV erarbeitet und vom Ortsbeirat Kirchditmold finanziell gefördert.

Weiterlesen

Vier mal pro Jahr: Informationsheft „Schauplatz Kirchditmold“

Im „Kirchditmolder Schauplatz” bereiten seit Frühjahr 2018 Vereine aus dem Ortsteil in Kooperation mit dem Ortsbeirat Kirchditmold Interessantes und Aktuelles für die Leserschaft vor Ort auf. Weitere Information und alle Hefte vom Schauplatz Kirchditmold zum online-Lesen finden Sie unter Institutionen/ Verein

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe 3/2022 vom Schauplatz Kirchdditmold herunterladen:

 

Himmel über Kirchditmold

 

"Hallo liebes „Willkommen-im-Stadtteil-Team“,
herzlichen Dank für die tolle neue „Adresse“ für Kirchditmold! Ich finde die Homepage sehr gelungen und dafür, dass diese noch so jung ist, schon sehr vielfältig, aktuell und informativ. Danke für das Engagement, die Seite wird bestimmt ein voller Erfolg und wie der Stadtteil voller Leben sein…", schreibt Volker Lange aus den Riedwiesen zu Kirchditmolds neuer Seite. Das Redaktionsteam bedankt sich herzlich und freut sich über viele neue Infos für die Seite. Dazu nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Blühstreifen entlang der "Hundewiese"

 

Ortskern Kirchditmold

Wo ist Manuel N.?

 

Samstag, 2. August, irgendwo in Kirchditmold...